Bayreuth holt Kyan Anderson zurück

Zurück in Bayreuth: Kyan Anderson. Foto: Thorsten Ochs.

Gute Nachrichten für medi bayreuth: Die Suche nach einem neuen Point Guard ist vorbei! Und den Oberfranken ist es gelungen, ein bekanntes Gesicht zurückzuholen, denn ab sofort läuft Kyan Anderson wieder für die »Heroes of Tomorrow» auf. Der US-Amerikaner unterschrieb am Freitag einen Vertrag bis Saisonende.

»Die Verletzung von Hassan hat unseren Zeitplan etwas durcheinander geworfen, da wir da schon einmal mehr reagieren mussten, als das ursprünglich geplant war. Daher hatten wir uns aus finanziellen Gründen vorgenommen, möglichst lange, nahezu bis zum Ende der Wechselfrist, mit diesem weiteren notwendigen Schritt zu warten. Kyan hatte eine Ausstiegsoption zum 8. Februar in seinem Vertrag und nach reiflicher Durchforstung des Spielermarktes denke ich, dass er derjenige ist, bei dem die größten Chancen bestehen, dass er uns sofort und nachhaltig weiterhelfen kann», sagt Headcoach Raoul Korner. »Er kennt uns und weiß ganz genau, worauf er sich einlässt. Umgekehrt wissen auch wir ganz genau, was wir von ihm bekommen und was eben auch nicht. Die Chance, dass Kyan relativ schnell bei uns funktioniert, sehe ich bei ihm am größten mit dem geringsten Risiko. Wie fast alle anderen Teams auch werden wir dann eine Ausländerposition mehr besetzt haben. Wie man in den letzten Wochen und Monaten gesehen hat, kommt es immer wieder zu kurzfristigen, manchmal leider sogar längerfristigen Ausfällen, die wir so dann besser abfangen können.»

Kennst du schon unseren YouTube-Kanal? Hier findest Du all unsere Videos! Klick doch mal rein!

Überzeugende Saison bei medi

2016 kam Anderson nach Bayreuth und verbrachte eine Saison in der BBL. Zusammen mit Trey Lewis bildete er einen immens starken medi-Backcourt, beide Neuzugänge schlugen damals voll ein. Der Point Guard spielte 32-mal für Bayreuth in der Bundesliga (12,3 Punkte im Schnitt) und viermal in den Play-offs gegen Oldenburg (1:3, 10,3 Punkte). Nach der Spielzeit verabschiedete sich der exzellente Dreierschütze wieder und wechselte nach Frankreich zu Pau-Lacq-Orthez. Dort blieb er eine Saison, seit Sommer war er in Kosovo für Sigal Prishtina aktiv. Nun ist Anderson zurück in Deutschland und alle medi-Fans dürfen sich auf eine erstklassige Verstärkung freuen.

Du möchtest einen Seat Ibiza gewinnen?

Dann mach mit bei unserer Aktion - shoot the car: Hier geht's zur Anmeldung!

»Ich danke allen Sponsoren und Partnern, die sich bisher bereits beteiligt haben oder dies noch tun werden, um die Finanzierung von Kyan zu ermöglichen. Das zeigt einmal mehr, dass die Bayreuther Basketballfamilie auch in solchen Situationen zusammenhält. Wir freuen uns auf Kyan, der Bayreuth bereits kennt und zu schätzen weiß und sich somit schnell integrieren wird, um uns zeitnah zu helfen», freut sich Geschäftsführer Björn Albrecht.

ms