Neujahrsempfang der IHK für Oberfranken

Foto: Thorsten Ochs

Bayreuth. Wieder mehr alt hergebrachter Wert wie Toleranz und gegenseitigen Respekt in der Gesellschaft forderte Sonja Weigand, Präsidentin der IHK für Oberfranken beim traditionellen Neujahrsempfang der Kammer.

Unternehmen gehen im neuen Jahr von weiterem Wachstum aus fordern jedoch von der Politik passenden Rahmenbedingungen. Sonja Weigand: »Wir brauchen eine Entlastung der Unternehmen durch eine Steuerreform , kürzere Abschreibungsfristen, die Abschaffung des Solidaritätszuschlages, eine Senkung der Unternehmenssteuer und eine steuerliche Forschungsfinanzierung.

Referent beim Neujahrsempfang war Universitätsprofessor und Autor Franz Josef Rademacher, dem es gelang das Thema »Digitalisierung - wo bleibt der Mensch» in sehr launigen Worten vorzutragen.

red